Sportbrillen –
individuell perfekt für jede Sportart

Jede Sportart ist unterschiedlich, dennoch müssen gute Sportbrillen verschiedene Kriterien erfüllen: leicht und bruchsicher, optimaler und komfortabler Sitz, flexibler Filtertausch, Schutz für das Auge, Anti-Beschlag, Helmtauglichkeit. Die Brillengläser sind sportartabhängig. Für alle Brillengläser gilt, dass sie bruchsicher sein müssen, um das Auge nicht zu verletzen.

Viele Sportbrillen sind direkt mit Sehstärke verglasbar oder auch mit neuen modernen Clipsystemen. Eine Ideallösung sind in der Regel Kontaktlinsen. Kommen Sie zu uns, wir beraten Sie gerne.

Mit unserem Sportoptik-Berater finden Sie online für jede Sportart die richtige Sportbrille. Mit detaillierten Informationen empfehlen wir Ihnen die passenden Marken-Sportbrillen.

Radsport – die Sportbrillen sollten auch unter den Helm passen

Schon bei geringen Geschwindigkeiten von 10 bis 15 kmh beginnt das Auge vom Fahrtwind zu tränen – schlechte Sicht erhöht die Unfallgefahr.

Die Sportbrille schützt das Auge vor Fahrtwind/Zugluft sowie kleinen Insekten und Steinchen, die vom Fahrtwind oder vorbeifahrenden Autos aufgewirbelt werden. Insbesondere für das Rennrad- oder Mountainbikefahren muss bei der Auswahl der Sportbrillen auf die Helmtauglichkeit geachtet werden.

Laufsport – Sportbrillen sind leicht und schützen

Vernünftige Sportbrillen schützen das Auge vor kleinen Insekten und Steinchen, welche vom Fahrtwind vorbeifahrender Fahrräder oder Autos aufgewirbelt werden.

Durch die unterschiedlichen Lichtverhältnisse empfehlen sich Sportbrillen mit Wechselscheiben: dunkler Filter als Blendschutz (Sonnenschein), kontraststeigernde orange Scheiben bei schlechter Sicht (Dämmerung, wechselnde Lichtverhältnisse im Wald) zur Erkennung von Unebenheiten und Bodenwellen.

Ballsport – nur ein perfekter Sitz garantiert einen perfekten Schutz

Insbesondere bei Ballsportarten mit hohen Aktionsgeschwindigkeiten wie Squash, Tennis oder Golf sind perfekt sitzende Sportbrillen unumgänglich. Diese kleinen Bälle sind besonders gefährlich, da sie genau in die Augenhöhle passen und eine enorme Geschwindigkeit bekommen. Perfekte Sportbrillen müssen das Auge vor auftreffenden Bällen schützen.

Bei Hallensportarten wie Squash kann auf den Sonnenschutz verzichtet werden, in der Regel werden dort farblose Brillengläser verwendet. Im Outdoorbereich gilt, wie bei anderen Sportarten, dass der Sportler mit unterschiedlichen Wetterbedingungen und Lichtverhältnissen konfrontiert wird. Deshalb empfehlen sich Sportbrillen mit Wechselscheiben: dunkler Filter als Blendschutz (Sonnenschein), kontraststeigernde orange Scheiben bei schlechter Sicht (Dämmerung, Nebel) zur Erkennung von Unebenheiten und Bodenwellen.

Wintersport – stärkere Kontraste mit Ski-Sportbrillen

Eine Studie über den deutschen Wintersport belegt, dass 28 bis 30 Prozent aller Unfälle durch schlechte Licht- und Sichtverhältnisse verursacht werden. Ein Großteil der Sportler tragen keine Ski-Sportbrillen aus Angst vor Verlust oder Beschädigung beim Stürzen. Um Sportunfälle zu vermeiden sind spezielle Skibrillen mit der richtigen Sehstärke sehr wichtig.

Gute Ski-Sportbrillen sollten verschiedene Kriterien erfüllen: Schutz vor Fahrtwind/Schneefall, Anti-Beschlagwirkung (Belüftungsschlitze), optimaler Sitz auch mit Skihelm. Durch die unterschiedlichen Wetterbedingungen und Lichtverhältnisse empfehlen sich Ski-Sportbrillen mit Wechselscheiben: dunkler Filter als Blendschutz (Sonnenschein), kontraststeigernde orange oder gelbe Scheiben bei schlechter Sicht (Dämmerung, Schneetreiben) zur Erkennung von Unebenheiten und Bodenwellen.

Wassersport – Tauchermasken, Schwimmbrillen und Sportbrillen

Auch Nichtbrillenträger sollten beim Schwimmen eine Schwimmbrille tragen. Im Tauchsport ist eine perfekte Sehleistung lebenswichtig. Verständigung mit dem Tauchpartner unter Wasser aber auch das Ablesen der Instrumente erfordern gutes Sehen.

Bei Schwimmbrillen steht vor allem der Schutz vor Bakterien, Chlor, Süß- und Salzwasser im Vordergrund sowie eine Antifogbeschichtung, die ein Beschlagen der Brille verhindert.

Im Segelsport ist auf einen perfekten Sitz und einen guten Halt von Sportbrillen zu achten. Beim Segeln oder Fischen erweist sich die spiegelnde Wasseroberfläche als störend. Abhilfe schaffen polarisierende Brillengläser, die die störenden Reflexe eliminieren.